Die Jurys der selektiven Produktionsförderung des Kantons Luzern haben in der zweiten Ausschreibungsrunde in den Sparten «Musik», «Theater/Tanz» und «Angewandte Kunst: Audiovisuelle Medien» sieben Ausgezeichnete erkoren. In der Sparte «Freie Kunst» stehen die Nominierten für die Werkbeiträge fest.

Congratulation to
one and many – dpa: «crossover frequency», 30000 Franken, I-Fen Lin
Mit: Dana Iova-Koga, Emma Skyllbäck, Kuan-Ling Tsai, Laura Ritzenfeld, Hans-Peter Pfammatter, Daniel Steffen