Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Mich wundert, dass ich so fröhlich bin – Premiere

25. April | 19:3021:00

„Mich wundert, dass ich so fröhlich bin“ ist der Titel unserer neuen Produktion; ein Spiel nach der Erzählung „Spiegelgeschichte“ von Ilse Aichinger.

In «Spiegelgeschichte» erlebt eine sterbende Frau ihr Leben rückwärts. Sie sieht sich als junge Frau, die sich von ihrem Freund trennt, als Mädchen, dem wieder Zöpfe wachsen. Sie wird wieder zur Schülerin, die bei jeder Prüfung das Gelernte vergessen hat, und kommt endlich im Augenblick des Todes zur Welt.

In unserem Bühnenspiel wirbeln wir das Verständnis von vorwärts und rückwärts gehörig durcheinander. Wir berichten vom Sterben als Weg zur Geburt, übersetzen die sprachliche Ebene durch die differenzierte Körpersprache des Tanzes in eine andere Welt, schweben in hoffnungsvoller hoffnungsvoller Heiterkeit und theatraler Verspieltheit über dem Abgrund.

SPIEL: Nelly Bütikofer, Peter Grünenfelder / REGIE: André Steger / KOSTÜME: Gabi Rahm / TONCOLLAGE: Michael Wernli / TECHNIK: Antje Brückner / PROD.LEITUNG: Jacques Erlanger / PRODUKTION: Fasson Theater / CO-PRODUKTION: Ring-Theater, Zürich

Tickets und alle Infos: www.nelly-buetikofer.ch/Aktuelles Reservationen: fassontheater@bluemail.ch

Details

Datum:
25. April
Zeit:
19:30 – 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Alte Fabrik
Klaus-Gebert-Strasse 5
Rapperswil-Jona, 8640 Schweiz
+ Google Karte
Website:
http://www.alte-fabrik.ch/